Rahmenplan Innenstadt: Fußgänger- und Barrierecheck in der Innenstadt

Rheine. Der Rahmenplan Innenstadt ist in den kommenden Jahren das zentrale Großprojekt der Stadtentwicklung in Rheine. Ziel ist es, die Innenstadt modern und zukunftsfähig zu gestalten und für Bürger, Anwohner, den Handel und Tourismus zu attraktiveren.  Auf der Grundlage von 14 strategischen Entwicklungszielen für die Innenstadt wurden insgesamt 48 Einzelmaßnahmen entwickelt.

Ein Teilprojekt ist der sogenannte Fußgänger- und Barrierecheck in der Innenstadt. Er ist Teil des Inklusionsgedankens und der angestrebten Teilhabe aller Menschen am städtischen Leben. Bereits seit vielen Jahren beschäftigt sich die Stadt Rheine  mit diesem Thema. Im Rahmenplan Innenstadt soll er nun in die Stadtgestaltung einfließen. Mit dem Fußgänger- und Barrierecheck wollen die Akteure den  Innenstadtbereich besonders für ältere Menschen, aber auch für solche mit einem Handicap sicherer und besser nutzbar machen. Dazu gehören barrierefreie Ampeln mit Taktgeber und Querungshilfen auf der Straße für sehbehinderte Menschen ebenso, wie abgesenkte Fußgängerüberwege für Rollstuhl- oder Rolltorfahrer.

Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Mitgliedern des Seniorenbeirates, des Beirates für Menschen mit Behinderungen, des Familienbeirates sowie Mitarbeitern der Stadt Rheine und der Technischen Betriebe setzt sich mit den Aspekten einer barrierefreien Innenstadt auseinander und definiert die Anforderungen. Unter fachlicher Begleitung durch das Ingenieurbüro Hahm aus Osnabrück wurden in einem ersten gemeinsamen Ortstermin nun die wichtigen Hauptrouten in der Innenstadt besucht. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf Hindernisse und Probleme im Straßenraum gelegt sowie die Zugänglichkeit von Gebäuden im Plan festgehalten und dokumentiert. Fehlende Leitlinien, zugestellte Seitenräume und stark geneigte Zugänge zu Ladenlokalen, wurden dabei ebenso bemängelt, wie die geringe Anzahl an Sitzmöglichkeiten im Innenstadtbereich.

Als Basis für Gestaltung der Innenstadt soll der Fußgänger- und Barrierecheck konkrete Hinweise für die weiteren Planungen liefern. „Besonders wichtig bei unseren Planungen“, so Thomas Roling, Fachbereichsleiter Straßen der Technischen Betriebe Rheine, „dass alle Nutzergruppen die Innenstadt zukünftig problemlos erreichen und sich ohne große Anstrengung und Aufwand fortbewegen können“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s