Literarische Bühne Rheine tritt bei der Nacht der Museen auf

winckler-karik.jpg

 

Erstmalig tritt die Literarische Bühne Rheine bei der Nacht der Museen am Samstag, 6. August, auf.  Bärbel Miethe und Klaus Thoss werden im Geburtshaus des Schriftstellers Josef Winckler, dem heutigen Winckler-Museum an der Saline Gottesgabe, kurze prägnante Auszüge aus Wincklers Texten vortragen. Start für das Programm, das an diesem Abend dreimal stattfindet, ist um 20.15 Uhr. Die Besucher dürfen sich um 21.15 Uhr und 22.15 Uhr auf weitere Kurzlesungen  mit den gleichen Texten freuen, die jeweils ca. 20 Minuten dauern. Mit einem breiten Spektrum von der Industriedichtung über Kriegslyrik bis hin zum Schelmenroman „Der tolle Bomberg“ und volkstümlichen Erzählungen ist das Werk des 1881 in Rheine geborenen Schriftstellers erstaunlich vielfältig. Die Rezitatoren werden dabei auch weniger bekannte Facetten von Wincklers Schaffen lebendig werden lassen.  Zur Nacht der Museen werden im Salzsiedehaus außerdem Kurzführungen zum technischen Denkmal angeboten und bis um Mitternacht können alle Besucher in der Salzwerkstatt kostenlos in kleinen Pfannen selbst Salz herstellen. Information: Städtische Museen Rheine, Tel. 05971-920610.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s