Dionysianum immer noch haltlos

DSC_4851.jpg

Immer noch ohne Geländer: Der Haupteingang des Dionysianums.

Natürlich war ich dabei und begeistert, als am 12. Dezember 2014 die Theatergruppe „Pustekuchen“ und ihr Leiter Ulrich Baggemann den Kulturpreis der Stadt Rheine erhielten. Natürlich oben in der Aula des altehrwürdigen Gymnasiums.

Allerdings war der Weg nach oben für mich als Behinderter nicht leicht. Es gab kein Treppengeländer an der Eingangstür, von einem Aufzug ganz zu schweigen. Auch als ich mal zwischenzeitlich zur Toilette musste, ging´s über mehrere Etagen die Treppen runter und dann wieder rauf. Beim Verlassen des Gebäudes setzte ich mich stufenweise auf meinen Popo, damit ich nicht die Treppe runterpurzeln würde.

Dieses Erlebnis trug ich als Mitglied im Bauausschuss und im Kulturausschuss vor und beantragte im Namen unserer SPD-Fraktion, zumindest kurzfristig ein Geländer an der Außentreppe anzubringen. Ausschussmitglieder und Verwaltungsmitarbeiterinnen und –Mitarbeiter waren sich einig, dass ein solcher Zustand unhaltbar sei und es um eine zügige Abhilfe dieser Misere gehe.

Anfang September ist eine interessante Diskussionsveranstaltung in der Aula zum Thema „Wasser“. Ich würde gerne hingehen, doch das ist mir zu gefährlich. Nach fast zwei Jahren ist es immer noch nicht gelungen, ein Treppengeländer anzubringen. Ich werde in der nächsten Sitzung eines Ausschusses darauf drängen, dass hier endlich etwas passiert.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s