Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vortrag von Notar Jörg Klüte bei der AG 60+

Wer regelt persönliche Angelegenheiten, wenn man es selbst nicht mehr kann? Jeder Mensch kann unabhängig vom Alter in Situationen geraten, in der andere für ihn entscheiden müssen. Vollmachten und Verfügungen helfen, damit das im Sinne des Betroffenen geschieht. Die entsprechende Vorsorge sollte man in gesunden Tagen treffen. Mit den Themen „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ setzt sich die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus am kommenden Montag, den 5. September auseinander. Ab 15 Uhr wird im Hotel Johanning, Breite Straße 131, Rechtsanwalt und Notar Jörg Klüte referieren und Fragen beantworten. Zu dieser monatlichen Versammlung der AG 60plus sind, wie immer, nicht nur Parteimitglieder eingeladen, sondern alle Interessierten, auch jüngere Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s